Scenar Therapie

SCENAR

kommuniziert mit dem Körper

SCENAR heißt Selbst Kontrolierte Energo Neuro Adaptive Regulation.

Entstanden ist die Methode auf Initiative der russischen Weltraumbehörde. Es sollte eine neue Methode entwickelt werden, die ohne medizinisches Fachpersonal einfach und überall anzuwenden sei. Ein enormer Erfahrungsschatz mit Technologien, die auch heute noch in vielen Ländern zum Einsatz kommen, sowie das Hintergrundwissen über traditionelle Methoden dienten als Grundlage. In den 70er Jahren gelang es einigen Wissenschaftlern unter der medizinischen Leitung von Professor Dr. Alexander Revenko aus Russland, eine Impulsanwendung zu entwickeln, die fast als körpereigene wahrgenommen wird. Hieraus resultiert der hohe Wirkungsgrad der SCENARanwendung.

SCENAR ist seit seiner Einführung in Deutschland im August 2002 sehr erfolgreich und liefert neue Dimensionen der Behandlungsqualität! Als SCENAR-Mediziner und -ausbilder arbeiten unter der ärztlichen Leitung von Dr. Raetzel ein qualifiziertes Team von SCENAR-Therapeut/innen.

Wie funktioniert die SCENAR-Methode?

Das SCENARgerät ermöglicht eine nicht-invasive, durch Biofeedback kontrollierte Elektroanwendung. Das SCENARgerät erzeugt bipolare, den Nervenimpulsen ähnelnde Signale, die durch Oberflächenelektroden auf den Körper übertragen und die Impulse der Körperreaktion unmittelbar wieder gemessen werden. Scenar stimuliert reparative Eigenprozesse im Organismus, löscht krankhafte Muster des Nervensystems und durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte kommt der Körper zur Homöostase.

Wie viele SCENAR-Behandlungen sind nötig?

Eine SCENAR-Therapeutin führt kontinuierlich über ca. 20 – 40 Minuten die Behandlung durch. Um einen langfristigen Therapieerfolg zu erzielen, sind mehrere SCENAR-Behandlungen erforderlich. Die Anzahl der Therapieeinheiten hängt individuell von Ihrem persönlichen Ansprechen auf die SCENAR -Impulse, der vorbestehenden Dauer des Krankheitsgeschehens, Ihrem allgemeinen Ernährungszustand und der Aktivierungs-möglichkeit der Selbstheilungskräfte ab.

Scenar Therapie

SCENAR

kommuniziert mit dem Körper

SCENAR heißt Selbst Kontrolierte Energo Neuro Adaptive Regulation.

Entstanden ist die Methode auf Initiative der russischen Weltraumbehörde. Es sollte eine neue Methode entwickelt werden, die ohne medizinisches Fachpersonal einfach und überall anzuwenden sei. Ein enormer Erfahrungsschatz mit Technologien, die auch heute noch in vielen Ländern zum Einsatz kommen, sowie das Hintergrundwissen über traditionelle Methoden dienten als Grundlage. In den 70er Jahren gelang es einigen Wissenschaftlern unter der medizinischen Leitung von Professor Dr. Alexander Revenko aus Russland, eine Impulsanwendung zu entwickeln, die fast als körpereigene wahrgenommen wird. Hieraus resultiert der hohe Wirkungsgrad der SCENARanwendung.

SCENAR ist seit seiner Einführung in Deutschland im August 2002 sehr erfolgreich und liefert neue Dimensionen der Behandlungsqualität! Als SCENAR-Mediziner und -ausbilder arbeiten unter der ärztlichen Leitung von Dr. Raetzel ein qualifiziertes Team von SCENAR-Therapeut/innen.

Wie funktioniert die SCENAR-Methode?

Das SCENARgerät ermöglicht eine nicht-invasive, durch Biofeedback kontrollierte Elektroanwendung. Das SCENARgerät erzeugt bipolare, den Nervenimpulsen ähnelnde Signale, die durch Oberflächenelektroden auf den Körper übertragen und die Impulse der Körperreaktion unmittelbar wieder gemessen werden. Scenar stimuliert reparative Eigenprozesse im Organismus, löscht krankhafte Muster des Nervensystems und durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte kommt der Körper zur Homöostase.

Wie viele SCENAR-Behandlungen sind nötig?

Eine SCENAR-Therapeutin führt kontinuierlich über ca. 20 – 40 Minuten die Behandlung durch. Um einen langfristigen Therapieerfolg zu erzielen, sind mehrere SCENAR-Behandlungen erforderlich. Die Anzahl der Therapieeinheiten hängt individuell von Ihrem persönlichen Ansprechen auf die SCENAR -Impulse, der vorbestehenden Dauer des Krankheitsgeschehens, Ihrem allgemeinen Ernährungszustand und der Aktivierungs-möglichkeit der Selbstheilungskräfte ab.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns: